Hurrikan Mitch

 im 1998

Hurrikan Mitch

Dieser Hurrikan hat im November 1998 nicht nur Nicaragua und Honduras verwüstet, sondern leider auch in Guatemala beträchtliche Schäden angerichtet. Von Ende November 1998 bis Januar 1999 konnte der Verein mit Unterstützung seiner Mitglieder Herrn Konsul Eckart und Frau Nancy Höng Spenden in Höhe von ca. 36.500 DM für die Opfer des Hurrikans sammeln. Diese Spenden wurden persönlich vor Ort durch Herrn Johann Glossner, Gründungsmitglied von Guate Pro, verteilt: Die eine Hälfte an die Bewohner der Ortschaft Los Amates, Izabal, in Form von Lebensmittelspenden und die andere Hälfte an die Ambulanz und Kinderkrippe in der Mülldeponie in Guatemala City. Alle Spendenempfänger waren vom Hurrikan Mitch stark betroffen gewesen.

 

Zusätzlich hat Guate Pro einen Aufruf zu einer Kleiderspendegestartet. Gesammelt wurden 35 Umzugskartons, voll mit Kleidung. die direkt nach Guatemala an die Adresse von „Conred- Coordinadora Nacional para la Reducción de Desatres“ (Nationales Katastrophen-Koordinationsbüro in Guatemala City) geschickt wurden.